Klinische Hypnotherapie

Hypnotherapie ist ein natürlich eintretender Zustand veränderten Bewusstseins, eine tiefe Entspannung des Intellekts, während der das verstandesmässige und bewusste Denken nicht mehr im Vordergrund steht und deshalb dem Unterbewusstsein ermöglicht, den ersten Platz einzunehmen.

Leider stehen viele Menschen unter dem Eindruck, bei Hypnotherapie handele es sich um die Art Hypnose, die in jenen Filmen zu beobachten ist, in denen Individuen des eigenen Willens beraubt und psychologisch gezwungen werden, lächerliche oder peinliche Handlungen vorzunehmen.

Moderne Hypnotherapie, so wie sie heute klinisch und therapeutisch genutzt wird, hat sehr wenig zu tun mit Vaudeville-Szenen aus diesen altmodischen Streifen.

Zuerst muss klargestellt werden, dass das hypnotherapierte Individuum weiterhin sich selbst und seine Umgebung wahrnimmt. Zwar ist das Bewusstsein reduziert, Hintergrundgeräusche und andere Ereignisse werden jedoch aufgenommen, und es existiert volle Freiherit und Energie, um auf diese Situationen zu reagieren. Sollte z.B. ein Feueralarm ausgelöst werden, oder sollte sich der Therapeut unangemessen benehmen, so ist das Individuum fähig, sofort hellwach zu werden und dementsprechend zu agieren bzw. zu reagieren.

Während einer Sitzung von Hypnose oder Hypnotherapie ist die Erinnerung weniger unterdrückt und abgegrenzt; das Gemüt ist empfangsbereiter für Anregungen, sodass hypnotherapeutische Behandlung stattfinden kann. Diese Behandlung kann - unter anderem - den Patienten zu schmerzhaften Situationen seiner Vergangenheit zurückführen, an die er sich erinnert, zu Momenten seines Lebens, deren Erinnerung er unterdrückt hat, und es kann auch eine Regression zu Situationen in einem oder in mehreren vorangegangenen Leben stattfinden.

Es ist manchmal nicht vorauszusehen, was genau während einer Sitzung geschehen wird, da dies zum grossen Teil das Unterbewusstsein des Individuums entscheidet.

Mit anderen Worten, die Absicht mag sein, etwas aufzusuchen, an welches sich der Patient zwar erinnert, welches er aber abschwächen will, weil die Erinnerung zu schmerzhafte Gefühle wachruft. Oder ein Wieder-Erleben dieser Situation aus der Vergangenheit mag tatsächlich in der Sitzung stattfinden, gleichzeitig können aber andere, damit verknüpfte Erinnerungen an die Oberfläche kommen, an die sich der Patient nicht bewusst erinnern kann, die aber helfen, eine heilsame Lösung herbei zu führen. Manchmal werden Erinnerungen aus vorangegangenen Leben wachgerufen, ebenfalls hilfreiche Werkzeuge zur Lösung eines aktuellen Problems.

Hängt es von den persönlichen Überzeugungen des Individuums ab, welche dieser verschiedenen Möglichkeiten sich manifestieren wird? Nicht immer. Ist dies wichtig im Hinblick auf die Lösung des Problems? Im allgemeinen nicht. Warum? Weil unser Verstand und unsere Gefühle - wie Neuropsychiater nach aktuellsten Forschungsergebnissen bestätigen - auch heute noch, im 21. Jahrhundert, ein Geheimnis sind.


Home | Radio Shows | Newsletter | Articles | About Me | Recommended Books | Store | Links | Contact Me | Workshops | Private Sessions | Public Speaking | Integral Psychology | Clinical Hypnotherapy | Psycho-Energetics | Dream Work


© Dr. Gabriella Kortsch Ph.d. 2005 - 2009 All Rights Reserved
Web Design By OM International